LECHNER MUSEUM


LECHNER MUSEUM in INGOLSTADT


> Mehr ....


LECHNER
SKULPTURENPARK


LECHNER SKULPTURENPARK

> Mehr ...

LECHNER STIFTUNG

LECHNER STIFTUNG

 

> Mehr ...

LECHNER WERKE


BIOGRAPHIE

WERKVERZEICHNIS


> Mehr ...

AKTUELL


BESUCH

 

NÄCHSTE ÖFFENTLICHE FÜHRUNG: 

Sonntag, 25. November 2018 um 13.00 UHR

 

Lechner Skulpturenpark, Obereichstätt: Installation großer Skulpturen 2018

 

Papierhaus: Alf Lechner | Ausstellungsplakate 1968 - 2014

 

Ausstellungshalle:  Sechs monumentale Skulpturen aus drei Epochen

Parallel zur Museumschau in Lechner Museum in Ingolstadt zeigt auch der Lechner Skulpturenpark in Obereichstätt, Wohn- und Arbeitsort des Künstlers,  ein Neu-Arrangement zahlreicher Skulpturen zur aktuellen Saison. Auf dem weitläufigen über 20.000 m2 großen Gelände eines ehemaligen Steinbruchs und Eisenhüttenwerkes befindet sich in den Gebäuden der ehemaligen Eisengießerei zudem eine Ausstellungshalle mit sechs monumentalen Skulpturen, ein Glashaus mit einer Stelen-Installation sowie das sogenannte Papierhaus, in dem zur Zeit eine Ausstellung mit Plakaten von Einzelausstellungen von Alf Lechner von 1968 bis 2014 zu sehen sind. Diese Zeitreise erlaubt einen Überblick über die vielen bedeutenden Museumsausstellungen von Alf Lechner in Deutschland anhand der abgebildeten Werke.

 

Weitere Öffentliche Führungen auf dem Gelände Lechner Skulpturenpark, Obereichstätt:

Mittwoch, den 26. Dezember 2018

Sonntag, den 27. Januar 2019

Die Führungen beginnen im Winterhalbjahr jeweils um 11 Uhr im Lechner Museum Ingolstadt und werden um 13 Uhr im Lechner Skulpturenpark fortgesetzt.

Zutritt zum Skulpturenpark ist nur im Rahmen von Führungen möglich. Sonderführungen können auf Anfrage gebucht werden.

Bitte beachten: Führungen können nur bei geeigneten Wetterbedingungen stattfinden. Bei Schnee und Eis zum Beispiel müssen die Führungen aus Sicherheitsgründen abgesagt werden.

Wenn Sie Fragen haben kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter: +49 (0)841 - 305 22 50 
oder  per email: info[at]alflechner-stiftung.com

 

 

 

 

 


BILDER

GRAFIK MAPPE  
no-img
GRAFIK MAPPE 


SONDERAUSSTELLUNG IM PAPIERHAUS

 

SIGRID NEUBERT. NATURFOTOGRAFIEN

 

ÖFFNUNGSZEITEN: Sonntags von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Im Rahmen der Ausstellung im Lechner Museum

SIGRID NEUBERT

FOTOGRAFIEN. ARCHITEKTUR UND NATUR

Präsentiert die Alf Lechner Stiftung bis einschliesslich 10. Februar 2019 den zweiten Teil der Sonderausstellung mit den Natur Fotografien von Sigrid Neubert im Papierhaus im Skulpturenpark.

Zu sehen sind ihre beliebtesten Motive und Themen unter anderem vom Nymphenburger Schloss Park in München, den Felsformationen in Sardinien und der megalithischen Tempel von Malta.

Sigrid Neubert, geboren 1927 in Tübingen, arbeitete über 30 Jahre lang als Fotografin für die wichtigsten deutschen Architekturbüros. Durch ihre intensive Beschäftigung mit den fotografierten Bauwerken entwickelte sie einen eigenen Stil, in dem sie die Strukturen der Bauten unter anderem durch starke Kontraste klar herausarbeitete – und der Neubert zu der bekanntesten Architekturfotografin Deutschlands machte. Seit den 1970er Jahren erweiterte sie ihr Œuvre um eindrucksvolle Naturbilder, denen sie sich ab 1990 ausschließlich widmete. Die Retrospektive präsentiert die Architekturaufnahmen von Sigrid Neubert im Lechner Museum Ingolstadt sowie ihre Naturaufnahmen im Papierhaus der Alf Lechner Stiftung in Obereichstätt.


powered by webEdition CMS